Gefahr durch gefälschte Arzneimittel


Gefahr durch gefälschte Arzneimittel

Große Verunsicherung nach dem ARD-Themenabend vom 17.05.2017 (Spielfilm "Gift" und anschließende Dokumentation) um gefälschte Medikamente. Die Zuschauer fragen sich: Sind wir in Deutschland sicher vor gefälschten Arzneimitteln?

Laut Weltgesundheitsorganisation werden im Handel mit gefälschten, minderwertigen und illegalen Medikamenten jährlich weltweit Umsätze bis zu 430 Milliarden US-Dollar erreicht - in Europa gibt es den Angaben zufolge jährliche Steigerungen von 40 Prozent pro Jahr.

Wer in Deutschland seine Medikamente in der niedergelassenen Apotheke kauft, muss sich keine Sorgen um deren Sicherheit machen. Arzneimittelfälschungen in der legalen Lieferkette sind hierzulande die absolute Ausnahme. Darauf haben kürzlich vier Pharmaverbände - der Bundesverband der Arzneimittelhersteller, der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, Pro Generika und der Verband forschender Arzneimittelhersteller - in Berlin hingewiesen.

"Wir haben bereits heute eine hohe Sicherheit in der Liefer- und Vertriebskette. Arzneimittel kommen nur auf den Markt, wenn sie nachweislich sicher, wirksam und qualitativ hochwertig sind", führt Jörg Wolters, Vorstand der Ruhrpharm AG aus. Dazu prüfen die Behörden Risiken und Nebenwirkungen, und auch nach der Zulassung wird jedes Arzneimittel weiter überwacht. Trotzdem gibt es Einzelfälle, in denen Kriminelle gefälschte, also nicht geprüfte und überwachte Präparate in die Vertriebskette bringen. Vor allem dubiose Onlineapotheken, die Arzneimittel ohne ärztliches Rezept anbieten, sind ein Einfallstor. Damit Patientinnen und Patienten in Deutschland und Europa in Zukunft besser geschützt werden, verstärkt die Pharmaindustrie den Kampf gegen Arzneimittelfälschungen. Jede rezeptpflichtige Packung wird künftig auf Originalität gescannt, bevor sie abgegeben wird.

Ein Fingerabdruck für jede Verpackung
Und wie soll dies funktionieren? Spätestens ab 2019 wird jede einzelne Medikamentenschachtel über einen aufgedruckten Data-Matrix-Code zum Unikat. Ebenfalls ab diesem Zeitpunkt wird jede Packung einen Originalitätsverschluss bekommen, damit die Arzneimittel nicht mehr illegal umverpackt werden können. Das bietet größtmöglichen Schutz in der legalen Lieferkette. Um unseriöse Onlineapotheken sollte man aber auch weiterhin einen Bogen machen, sie bleiben ein Einfallstor für gefälschte Medikamente. Gerade bei Lifestyle-Arzneimitteln müssen Verbraucher und Patienten auf der Hut sein.

Daran erkennen Sie eine seriöse Versandapotheke:

Wenn Sie unsicher sind: gehen Sie besser zur nächsten Apotheke und lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch beraten.

→ Beitrag als PDF herunterladen